Logo
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
 
 
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
1
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
2
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
3
Käthe-Kollwitz-Schule // Grünstadt
4
 

Unterstufe

Im Schuljahr 2019/2020 besuchen 22 Kinder die Klasse 3-5

Die Schüler werden im Gesamtunterricht (GU) in zwei Lernräumen unterrichtet. Ein dritter Raum dient vor allem den gemeinsamen Aktivitäten und dem täglichen Treffpunkt. Für den Lernraum Deutsch und die Fächer Geschichte,Sozialkunde, Religion und Englisch ist Frau Schommer zuständig. Im Lernraum Mathematik unterrichtet Frau Büchler. Sie unterrichtet zudem die Fächer Naturwissenschaften/Sachunterricht, Arbeitslehre (Werken) und gemeinsam mit Herrn Räuber Sport.

Am Vormittag wird das Team stundenweise durch Frau Dietz unterstützt, die auch einen Nachmittag in der Klasse unterrichtet.

Am Nachmittag wird das Team von Fr. Bistron, Fr. Höhn, Fr. Rein und Fr. Wiedehage unterstützt.

Projekte und Informationen

Aktuelle Termine

Termine der Klasse 3-5

November:

Sa, 9.11.: Fußballspiel Mainz-Union Berlin für alle Interessierten

Sa, 30.11.: Sporttag


Dezember:

Fr, 06.12.: Der Nikolaus kommt

Do, 19.12. Schulgottestdienst in Sausenheim um 09.15 Uhr

Ferien von Mo, 23.12.19 - Mo, 06.01.20


Januar

Di, 07.01.: erster Schultag nach den Ferien

Di, 21.01.: Bundesjugendspiele Winter

Fr, 31.01.: Ausgabe der Halbjahreszeugnisse


Februar

Ferien von Mo, 17.02. - Fr,21.2.

Mo+Di, 24/25.02.: Rosenmontag/Fastnachtsdienstag - schulfrei



Stundenplan Lernstufe 3-5

Die Klasse 3-5 arbeitet in 3 verschiedenen Lernräumen zusammen (Deutsch - Fr. Schommer, Mathematik - Fr. Büchler, Treffpunktsraum). Die Klasse trifft sich jeden Morgen gemeinsam im Treffpunkt, wo alle zusammen frühstücken. Anschließend wird der Tagesplan gemeinsam besprochen und festgelegt. Die Kinder sind in Stundentafel und Arbeitsplan-Organisation eingebunden. Es gibt viele Gespräche, sowohl in Gruppen- als auch in Einzelsituationen. Am Nachmittag teilt sich die Klasse jeden Tag in 2 unterschiedliche Gruppen, in denen dann der Nachmittagsunterricht stattfindet. Diese Gruppen sind festgelegt und jahrgangsübergreifend gestaltet.

In diesem Schuljahr haben wir uns als Lehrerteam überlegt eine Kindersprechstunde anzubieten. Diese findet jeden Dienstag in der 5.Stunde statt. Im Voraus besteht die Möglichkeit sich bei einem Lehrer zur Sprechstunde anzumelden, um über Probleme, Wünsche, Zielformulierungen etc. zu sprechen.

Std Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
1 TP: Erzählkreis TP+Gemüsestunde Sport TP + GU (Ma/D) TP + Ma/Reli
2 Musik (3 Angebote) Gu (Ma(D) Sport GU (Ma/D) Ma/Reli
3 GU (Ma/D) GU (Ma/D) GU (Ma/D) SU/Nawi Smileyrennen
4 GU (Ma/D) GU (Ma/D) GU (Ma/D) SU/Nawi Klassenrat
5 GU (Ma/D) Logo Nachr. GU (Ma/D)/ AG GU (Ma/D)
6 Geschichte (LS 5) Sozialkunde(LS 5) AG (LS 5) Englisch (LS 5)
7




8 Handarbeit/ Werken/ D-Fördern/ D-Fördern/
9 Ethik+Musik Yoga Förderung der Kunst
10

Motorik (FÜ)

Einblicke in den Unterricht

Halloween Projekttag

Am 31.Oktober war es endlich soweit - Halloween. Zombies, Hexen, Spinnen und mysteriöse Gestalten waren unterwegs. Zu einem Grusel-Frühstück gewährte Frau Grusel erst Einlass, wenn man eine Mutprobe bestand. Es gab Mäusekuchen, Kuchen mit Grusel-Augen, Grusel-Finger und Blut-Bowle. Nach dem Frühstück durfte ein kleiner Grusel-Wettbewerb nicht fehlen. Das Würmer-Wettessen war ein voller Erfolg und brachte viel Spaß.  Daraufhin gab es in drei Räumen verschiedene Bastelangebote. Bei Frau Schommer in Deutsch konnte man unter anderem Grusel-Augen basteln. Frau Dietz bot im Treffpunkt an eine Kürbislaterne zu gestalten. Im Mathe-Raum bei Fr.Büchler drehte sich alles um Halloween-Falten.

Grusel-Gestalten
Würmer-Wettessen
Kürbislaterne basteln
Zombie und Hexe
Würmer-Wettessen Teil 2
Halloween Falten
 

Thema "Plastik und die Alternativen dafür"

In der wöchentlichen Gemüsestunde beschäftigten wir uns intensiv mit dem Thema "Plastik" sowie mit den Vor- und Nachteilen davon. Wir suchten gemeinsam nach Alternativen. Die Kinder waren erschrocken von der Tatsache, was Plastik auf der Welt alles anrichtet. Wir schauten uns dazu viele Bilder an und haben darüber gesprochen. Jedes Kind bekam außerdem einen Beutel geschenkt, der beuim EInkaufen für loses Obst und Gemüse benutzt werden kann. Außerdem pflanzten wir selbst nochmal Gemüse im Hochbeet an (Winterzwiebeln und Feldsalat) und bereiteten die Pilzboxen vor.

Feldsalat einsäen
Zwiebeln stecken
Pilze anbauen 2
Samen in die Erde
Pilze anbauen
 

Werken - Kinder entdecken Technik

Auch in diesem Schuljahr heißt es für bestimmte Schüler wieder "Ran an das Werkzeug". Dienstagsnachmittags bietet sich für eine Gruppe die Gelegenheit sich mit Werkzeugen und Holz vertraut zu machen und selbst Werkstücke zu planen und umzusetzen. Möglich wird dies durch eine Bildungspartnerschaft mit der BASF. Für jedes Team gibt es eine Werkzeugkiste, pro Tisch eine Materialkiste und Holzkisten.

Teamwork
Gemeinsames Anmalen
Endergebnis :)
Rampe anmalen
Happy Birthday
Louis beim Hausbau
 

Herbstforum mit Frühstück

Am letzten Schultag vor den Herbstferien veranstalteten wir für die Eltern ein kleines Herbst-Forum mit anschließendem Frühstück. Wir präsentierten allen Gästen unsere Erlebnisse der vergangenen Wochen. Louis und Elias stellten das Feuerwehr-Projekt vor und erzählten den Zuhörern einiges über unseren Naturaktionstag. Leoni und Jenny zeigten den Gästen die vielen gefalteten Figuren. Anschließend haben wir es uns bei einem leckeren herbstlichen Frühstück gut gehen lassen. 

Feuerwehr-Projekt

Zusammen mit der Praktikantin Frau Weis haben wir uns intensiv mit dem Thema "Feuerwehr" auseinandergesetzt und viel darüber gelernt. Sie brachte uns sogar ein richtig tolles Feuerwehr-Outfit mit. Wir staunten alle, wie schwer die Sachen sind.

Fabian
Leoni
Karim
Jan
Chayenne
Nicoleta
 

Projekt "Kids an die Knolle"

Die Lernstufe 3/4 hat im Rahmen des Sachunterrichts im Schuljahr 2018/19 Kartoffeln angebaut. In dem gewonnenen Hochbeet, das von 2 starken Jungs aus der Oberstufe aufgebaut wurde, pflanzten wir am 09.05.19 viele Kartoffeln. Das Wetter spielte leider nicht mit, sodass wir alle pitsche nass waren, nachdem wir mit der Arbeit fertig waren.

Wieder im Schulgebäude gestalteten wir noch ein Kartoffelbuch, das fächerübergreifend bearbeitet wurde. Jede Woche sollten Veränderungen beobachtet und verschriftlicht werden. Besprochen wurden die Beobachtungen dann jede Woche im Sachunterricht, wo wir noch jede Menge anderes über die tolle Knolle Kartoffel lernten.

Kids an die Knolle

27.10.19: Das Kartoffelprojekt ist nun abgeschlossen. Wir haben uns diese Woche noch einmal intensiv mit dem Thema "Kartoffel" auseinandergesetzt und die Kartoffeln endlich geerntet. Alle Kinder hatten großen Spaß und wir entdeckten auch ganz tief in der Erde große Knollen. Insgesamt konnten wir 10 kg Kartoffeln aus dem Hochbeet ernten.

Anschließend haben wir die Kartoffeln gewaschen. Donnerstags haben wir dann Kartoffelbrot gebacken. In der Wartezeit haben wir noch einmal unser Wissen über die Kartoffel ausgepackt und ein tolles Plakat gestaltet, das wir für das Gewinnspiel "Kids an die Knolle - Ackern für die Grumbeere und gewinnen!" einschicken werden.

Jeder durfte das fertige Kartoffelbrot schon einmal vorab probieren und alle waren begeistert. Das Kartoffelbrot servierten wir unseren Gästen am nächsten Tag beim Herbstfrühstück unserer Klasse.

Die Entwicklung der Kartoffelpflanze in Bildern

Die ersten Blätter kommen
Die Pflanze blüht
10 kg Ernte
Die Pflanzen sind schon hoch gewachsen
Endlich - Erntezeit!
Das fertige Kartoffelbrot
 

Gemüseklasse

In diesem Schuljahr nimmt die Klasse 3-5 am Projekt "Gemüseklasse" der Gemüseackerdemie teil. Innerhalb dieses Bildungsprogramms bauen Kinder und Jugendliche ihr eigenes Gemüse an. Dabei erleben sie, wo unsere Lebensmittel herkommen und wie diese wachsen mit dem Ziel: Eine junge Generation für eine gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit zu begeistern.

Was ist die Gemüseklasse aber genau?

Ein Klassenzimmer, 3 Hochbeete und 20 Wochen voller Gemüse – das ist die GemüseKlasse. In 30- bis 45-minütigen GemüseStunden (jeden Dienstag) setzen sich die Schüler*innen der Klasse jede Woche spielerisch mit den Themen Naturzusammenhänge, Lebensmittelhandel, Gesundheit und Ernährung auseinander und bauen ihr eigenes Gemüse im Klassenzimmer an.

Die Kinder sollen außerdem lernen Verantwortung für die Pflanzen zu übernehmen. In 5 Teams haben sie täglich verschiedene Checks durchzuführen. Das CheckCheck Team überprüft am Ende, ob die anderen Teams ihre Arbeit richtig erledigt haben.

In der Bildergalerie können bereits ein paar Eindrücke vom Aufbaus der Beete gesammelt werden. Sobald es neue Infos gibt, können diese hier nachgelesen werden.

27.September 2019:

Die Pflanzen sind mittlerweile schon richtig groß geworden. Die Kinder kümmern sich alle toll um die Pflanzen und pflegen sie jeden Tag. Chayenne baute im Werken eine tolle Rankhilfe für die Bohnen, an der sie nun richtig entlang wachsen können und einen guten Halt haben.

Bohnen
Dill und Basilikum
Salat
 

Ausflüge

Naturaktionstag am Rahnenhof

Gleich zu Beginn des neuen Schuljahres ging es am 26.8.19 zusammen mit allen Kindern der Klasse 3-5 an den Rahnenhof nach Hertlingshausen. Diesen sogenannten Naturaktionstag hatte Frau Büchler bei Kaufland im vergangenen Schuljahr gewonnen, sodass der ganze Tag für alle Beteiligten kostenfrei war. Die Vorfreude war gleich zu Beginn groß :).

In Hertlingshausen wurden wir schon an der Bushaltestelle von Micaela und Anne, zwei Mitarbeitern des Naturparks Pfälzer Wald empfangen. Nach einer kurzen Wanderung trafen wir auf Susanne und ihre beiden Therapiehunde Arco und Lotte, die uns den Tag über begleiteten.

Den Tag über lernten wir viel über die Tiere des Waldes, zum Beispiel über deren Ernährung. Auch die Gruppe konnte durch verschiedene Spiele etwas näher zueinander finden. So kam es zum Beispiel beim Spiel "Blinde Raupe" auf großes Vertrauen an, das dem Vordermann entgegengebracht werden musste.

Es war ein schöner Tag. Ein großes Dankeschön geht an Susanne Lorenz und ihre beiden Hunde, Micaela Mayer und an die Praktikantin Anne. Und natürlich auch an unseren Sponsor Kaufland.

Kontakt

Termine